nach oben
 

ProSiebenSat.1 Media SE

Cassandra Hoermann
Medienallee 7
85774 Unterföhring

Karrierewebsite
E-Mail
089 9507-1687

Erfahrungsberichte > ProSiebenSat.1

Name
Martin Anders
Abschluss
MBA Exchange, Business Administration and Management
Im Unternehmen seit
Oktober 2012
Position
Senior Manager Strategy & Operations
Stadt
München

Zurück zur Übersicht Zurück zum Firmenprofil

[Interview in Auszügen mit Karriere München, 12/2014]

Die ProSiebenSat.1-Tochter SevenVentures ist erfolgreich an knapp 60 Start-ups beteiligt. Dazu gehören Mehrheitsbeteiligungen wie an dem Geschenkeanbieter „mydays“, aber auch Investments wie am Mode- Onlineshop „STYLIGHT“, an denen man nicht die Mehrheit der Anteile besitzt. Für Mitarbeiter bietet das dynamische Start-up-Umfeld viele Entwicklungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven.

Wir sprachen darüber mit Martin Anders (32), Senior Manager Strategy & Operations

SevenVentures gehört zum Digitalbereich der ProSiebenSat.1 Media AG. Was muss man mitbringen, um dort zu überzeugen?

„ProSiebenSat.1 sucht generell umsetzungsstarke Mitarbeiter, die unternehmerisch denken können. Neben den technischen Bereichen sind auch Wirtschaftswissenschaftler wichtig. Ein sehr gutes analytisches Zahlenverständnis gehört dazu, gepaart mit einem Investment- Verständnis und der Fähigkeit, mit anderen Menschen zu interagieren und geschäftliche Beziehungen aufbauen zu können."

Wie lässt sich die Unternehmenskultur im Digitalbereich von ProSiebenSat.1 beschreiben und wie unterscheidet sie sich von der in den einzelnen Start-ups?

„SevenVentures ist schon sehr Start-up-nah und dynamisch, aber der Fokus liegt sicherlich stärker auf Strategie und Analyse."

Welche Qualifikationen werden im Gegenzug in den Start-ups gesucht?

„In der Startphase sind dort hauptsächlich IT’ler und IT-Entwickler gefragt, dann natürlich aber auch eine ganze Bandbreite weiterer Profile. Das geht von Mitarbeitern, die sich um „Content Marketing“ kümmern, also auf den Websites und Applikationen Inhalte bereitstellen, bis hin zum klassischen Kundenberater im Reisebereich oder Produktmanager. Ein großes Thema ist auch das „User Experience Design“, das eine Schnittstelle zwischen der Benutzerfreundlichkeit und der IT-Entwicklung im Hintergrund bildet."

Welcher nicht-materielle Lohn winkt den jungen Mitarbeitern?

„Die Start-up-Welt ist sehr dynamisch, die Lernkurven dementsprechend steil. Die Mitarbeit in einem Start-up und die damit verbundene rasche Übernahme von Verantwortung können sicherlich für die Karriere förderlich sein. Dort arbeitet man nicht nur an der permanenten Anpassung von Geschäftsmodellen, sondern probiert auch aus, was einem selbst am besten liegt."

Was bedeutet, dass man sich die Kenntnisse in der Regel „on the job“ aneignet. War dies bei Ihnen auch so?

„Ich habe meine Fähigkeiten hauptsächlich über die Berufspraxis erworben, was sehr hilfreich war. So habe ich bereits während meiner Zeit als Unternehmensberater strategische Projekte in den Bereichen Marketing & Vertrieb bearbeitet. Die daraus gewonnenen Erfahrungen konnte ich zuletzt bei P7S1 für ein amerikanisches Start-Up einsetzen, dem wir beim Aufbau eines deutschlandweiten Netzwerkes an Einzelhandelspartner geholfen haben. Im Rahmen dieser Partnerschaft gehörten auch die interne und externe Koordination der TV Launchkampagne zu meinen Aufgaben."

Deutschlands Top-Arbeitgeber

CLAAS

Lerne den Top-Arbeitgeber des Monats kennen und erfahre welche Karrierechancen CLAAS dir bietet!