nach oben
 

ABB Deutschland

HR Marketing
Kallstadter Straße 1
68309 Mannheim

Karrierewebsite

Erfahrungsberichte > ABB

Name
Britta Buchholz
Abschluss
Promotion in Elektrotechnik
Im Unternehmen seit
2011
Position
Global Product Manager - Microgrids & Distributed Generation
Zurück zur Übersicht Zurück zum Firmenprofil

„Zunächst studierte ich Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Unternehmensentwicklung, Energie-Effizienz und Erneuerbare Energien am Karlsruher Institut für Technologie und am Asian Institute of Technology in Bangkok, Thailand. Danach promovierte ich an der Universität Kassel im Fachgebiet Elektrotechnik zur ländlichen Elektrifizierung mit erneuerbaren Energien.

Als Elektroingenieurin habe ich das Fachthema Energie für mich entdeckt, das international die Voraussetzungen für bessere Lebensbedingungen schafft. Seither arbeite ich in der Energietechnik an verschiedenen Lösungen zum Umbau unseres Energiesystems. Bei meinem Arbeitgeber – dem internationalen Energie-und Automationstechnik-Konzern ABB – leitete ich ab November 2011 das Business Development Smart Grids für Deutschland und Zentraleuropa. Anschließend wurde ich zum 1. Januar 2014 Leiterin der Abteilung  Power Consulting in Deutschland. Im Februar 2016 habe ich die Leitung des globalen Produktmanagements für Microgrids & Distributed Generation übernommen. 

In der CIGRÉ, der bedeutendsten internationalen technisch-wissenschaftlichen Organisation auf dem Gebiet der großen Energiesysteme, treffe ich seit 2014 als internationale Leiterin des Studienkomitees ‚Verteilnetze und verteilte Erzeugung’ sowohl Fachkolleginnen und -kollegen auf Experten- und Managementebene. Dort werden zentrale Themen vorausschauend diskutiert und die Agenda für neue Themen in CIGRÉ gesetzt. Man weiß frühzeitig, in welche Richtung sich die Technologien entwickeln, und man bekommt durch die Ergebnisse der Arbeitsgruppen in Form von Technical reports immer ein schönes Blitzlicht zur  Marktsituation und technischen Anwendungsregeln aus der ganzen Welt. Außerdem benötigen wir bei ABB Experten und Führungskräfte, die weltweit vernetzt sind und in internationalen Teams arbeiten und diese führen können – das lernt man auch bei CIGRÉ. Ich sehe auch eine Verantwortung darin, unsere Arbeit in Deutschland so zu gestalten, dass andere Ingenieure in der Welt mit unseren Erkenntnissen etwas für ihre Energieinfrastruktur anfangen können.

Bei allen Verantwortungsbereichen und auch bei meiner Arbeit in CIGRÉ wurde ich von kompetenten und hilfsbereiten Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeitenden und vom Management gefordert und gefördert. So konnte ich meine Fähigkeiten sowohl technisch als auch im Management ständig weiter entwickeln. Ich freue mich auf die nächsten Herausforderungen."

Deutschlands Top-Arbeitgeber

CLAAS

Lerne den Top-Arbeitgeber des Monats kennen und erfahre welche Karrierechancen CLAAS dir bietet!