nach oben
 

MAHLE International GmbH

Personalmarketing und Employer Branding
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart

Karrierewebsite
E-Mail
0711 501-0

Erfahrungsberichte > MAHLE

Name
Markus Cramme
Abschluss
Diplom-Ingenieur Elektrotechnkik
Im Unternehmen seit
2011
Position
Leiter Fachspezifische Gruppe für Elektronik und Software in der Konzernvorausentwicklung
Stadt
Stuttgart

Zurück zur Übersicht Zurück zum Firmenprofil

„Wer wie ich zusammen mit zwei Brüdern in Stuttgart aufgewachsen und in Zuffenhausen zur Realschule gegangen ist, der kann wahrscheinlich gar nicht anders, als sich von klein auf für hochkarätige Technik zu interessieren.
Mein Einstieg war die Fernmeldetechnik, und nach Ausbildung und nachgeholter Hochschulreife habe ich an der Universität Stuttgart Elektrotechnik studiert.
MAHLE hat hier im Schwäbischen einen ausgezeichneten Ruf als Arbeitgeber. Es ist eines dieser Unternehmen, die man wie einen guten Nachbarn wahrnimmt, der international bedeutend und zugleich fest in der Heimat verankert ist. Bevor ich auf MAHLE aufmerksam wurde, war der Firmenname für mich ein Synonym für Kolben gewesen. Umso mehr war ich dann überrascht, wie breit der Konzern tatsächlich aufgestellt ist – und genau da lag meine große Chance.
Durch das Anbieten komplexer Lösungen im Bereich der Antriebstechnik werden Elektronik und Software bei uns immer bedeutender, also wurde eine eigene fachspezifische Gruppe in der Konzernvorausentwicklung aufgebaut. Daran habe ich im Team mitgearbeitet und mich dann um die Leitung beworben – und sie zu meiner großen Freude auch bekommen.
Natürlich hat sich mein Aufgabenschwerpunkt damit zu einem großen Teil in Richtung Mitarbeiterführung und -motivation verschoben. Während mein junges, engagiertes Team für unsere Fachkompetenz steht, ist es mein Job, zu koordinieren, zu organisieren, zu lenken, manchmal auch zu egalisieren oder zu schlichten. Dabei ist die Zusammenarbeit hier geprägt von gegenseitigem Respekt und Anerkennung und sie findet vor allem auf einer angenehmen freundschaftlich-kollegialen Ebene statt.
Was sich zu meinem Glück nicht geändert hat, ist, dass es nach wie vor ausreichend Möglichkeiten gibt, sich mit seinen Ideen, seinen Visionen in den Job einzubringen – schließlich entwickeln wir in der Konzernvorausentwicklung in interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit ganz neue Technologien und Produkte.
Dazu passt, dass bei MAHLE auf eine ständige persönliche und fachliche Weiterentwicklung aller Mitarbeiter geachtet wird. Und wer mit offenen Augen in die Zukunft blickt, der stellt fest, dass uns anspruchsvolle Aufgaben zur technischen Optimierung oder Neuentwicklung nicht ausgehen werden.
Ich kann mir gut vorstellen, dass mich meine Aufgaben hier noch auf lange Zeit begeistern werden.“

Deutschlands Top-Arbeitgeber

CLAAS

Lerne den Top-Arbeitgeber des Monats kennen und erfahre welche Karrierechancen CLAAS dir bietet!