nach oben
 

Test

Welcher Karrieretyp
bist du?

Karrieretest

trendence Graduate Barometer - Engineering Edition

Zwischen September 2016 und Februar 2017 haben rund 12.000 examensnahe Studierende der Ingenieurwissenschaften an der Befragung zu Karriereplänen und Wunscharbeitgebern teilgenommen. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

Daimler/Mercedes-Benz ist Gewinner, Volkswagen Verlierer des Jahres

Die Automobilhersteller dominieren nach wie vor die Träume der Absolventen. Auf den ersten vier Plätzen der beliebtesten Arbeitgeber der Ingenieure liegen nach BMW und AUDI Daimler/Mercedes-Benz und Porsche. Daimler/Mercedes-Benz ist aktuell bei den Absolventen so beliebt wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr und verringert den Abstand auf die Plätze 1 und 2 deutlich. 

Die 10 Top-Arbeitgeber der Ingenieure

» Hier geht es zum kompletten Arbeitgeber-Ranking der Ingenieure

Beratungsunternehmen profitieren vom Karrierestreben der Absolventen

Die Beratungsunternehme gehören in diesem Jahr zu den großen Gewinnern im Arbeitgeber-Ranking der Ingenieure. McKinsey auf Rang 21 und BCG auf Rang 25 haben die Zahl ihrer potenziellen Bewerber in diesem Jahr fast verdoppelt und sind bei den Ingenieuren so begehrt wie nie zuvor.

Forschungsgesellschaften verlieren Bewerber

Die Forschungsunternehmen zählen zu den Verlierern bei den Ingenieuren: Die Fraunhofer- und die Max-Planck-Gesellschaft fallen im Ranking. Ein geringes Einstiegsgehalt und viele befristete Jobs halten immer mehr angehende Ingenieure von einer Bewerbung ab.

Selbstbewusste Gehaltserwartungen

Das erwartete Einstiegsgehalt steigt bei den Frauen in diesem Jahr weiter an, aber die Lücke zwischen dem Wunschgehalt der Männer und dem der Frauen ist weiterhin groß. 2007 verlangten Frauen sieben Prozent weniger Gehalt als Männer – heute sind es zehn Prozent. 

JahrWunschgehalt FrauenWunschgehalt Männer
201042.100 €44.500 €
201141.200 €45.400 €
201241.700 €45.800 €
201342.400 €46.800 €
201444.200 €47.800 €
201543.800 €48.400 €
201644.100 €48.900 €
201744.400 €48.600 €

Parallel dazu wollen die Absolventen immer weniger Zeit am Arbeitsplatz verbringen. Waren die angehenden Ingenieure 2007 noch bereit im Schnitt 44,3 Stunden pro Woche zu arbeiten, so liegt die Zahl heute bei 41,9 Wochenstunden.

Hier geht es zum Ticker mit den wichtigsten Studienergebnissen auf einen Blick.

Wusstest du, dass...

... rund 54 Prozent der angehenden Ingenieure der Meinung sind, dass durch die zunehmende Digitalisierung neue attraktive Jobs in ihrem künftigen Arbeitsbereich entstehen?

05/2017

Deutschlands Top-Arbeitgeber

Capgemini

Lerne den Top-Arbeitgeber des Monats kennen und erfahre welche Karrierechancen Capgemini dir bietet!