nach oben
 

Test

Welcher Karrieretyp
bist du?

Karrieretest

Jobmessen für den Berufseinstieg richtig nutzen

Jobmessen sind nicht nur für das berufliche Networking von entscheidender Bedeutung, sondern bieten dir eine optimale Gelegenheit, um zu potentiellen Arbeitgebern Kontakt aufzunehmen und dich und deine Fertigkeiten besonders positiv darzustellen. Durch den Besuch einer Jobmesse kannst du einen guten Überblick über den aktuellen Arbeitsmarkt in deinem Bereich gewinnen, deinen Marktwert testen oder mit einem guten Jobangebot belohnt werden. Wichtig ist jedoch, dass du dich umfassend auf die Jobmesse vorbereitest.

    Vorbereitung

    Vorbereitung auf deinen Messebesuch: Daran solltest du denken

    Zunächst einmal musst du die passende Jobmesse für deinen Berufszweig finden. In ganz Deutschland finden Monat für Monat die verschiedensten Berufs- und Jobmessen statt. Die wohl bekanntesten und größten sind dabei die bonding Firmenkontaktmesse, die horizon und die vocatium. Hast du die passende Messe gefunden, solltest du dir in aller Ruhe einen Überblick verschaffen.

    Praktisch jede Jobmesse bietet auf ihrer Webseite eine Übersicht der teilnehmenden Unternehmen an, sodass du schnell die passenden Unternehmen für dich finden kannst. Erstelle dir im Idealfall eine geordnete Top10-Liste der für dich attraktivsten Unternehmen. Bei den fünf besten Unternehmen oder denen mit einer sehr hohen Bewerberanzahl solltest du bereits im Vorfeld Termine auf der Jobmesse vereinbaren. Dabei solltest du die Gespräche mit den wichtigsten Firmen nicht an den Anfang legen. So kannst du dich bei den kleineren oder unattraktiveren Unternehmen in Schwung bringen und an deiner Eigenpräsentation nochmals feilen.

    Vorbereitung auf die Karrieremesse

    © RAM - Fotolia.com

    Sorge für eine umfassende Struktur deiner Vorbereitung

    Je besser du vorbereitet bist, umso weniger Stress wirst du auf der Jobmesse haben. Erstelle dir eine Kurzzusammenfassung zu jedem Unternehmen, welches du besuchen möchtest. Diese kannst du mit auf die Messe nehmen, um dir vor Ort nochmals schnell alle wichtigen Daten ins Gedächtnis zu rufen. Erstelle nun anhand der von dir ausgewählten Unternehmen deine Bewerbungsmappen. Es ist durchaus sinnvoll für jedes Unternehmen eine eigene und spezialisierte Bewerbungsmappe zu erstellen, wenn die Schwerpunkte der Unternehmen deutliche Unterschiede aufweisen. Deine Bewerbungsmappe muss zum jeweiligen Unternehmen passen und dich in dessen Kontext als optimalen Kandidaten erscheinen lassen.

    Notiere dir zusätzlich noch Fragen, welche du dem Personaler des Unternehmens im Gespräch stellen möchtest. Im letzten Schritt wählst du das passende Outfit für die Jobmesse aus. Dieses sollte sowohl zum Anlass als auch zu den jeweiligen Unternehmensbereichen passen. Achte darauf, dass du dich in diesen Outfits auch wohl fühlst. Wenn du sonst nie Anzug und Krawatte trägst, solltest du dies einige Tage im Vorfeld auch tun, um möglichst natürlich und authentisch zu wirken.

    Die wichtigsten Punkte im Überblick

    • Gehe frühzeitig auf passende Messen in deinem Arbeitsgebiet
    • Informiere dich über potentielle Arbeitgeber vor Ort
    • Erstelle dir eine Top-Liste mit den wichtigsten Arbeitgebern
    • Vereinbare Gesprächstermine bei den wichtigsten Unternehmen
    • Informiere dich im Vorfeld über die Unternehmen
    • Bereite deine Bewerbungsmappen vor
    • Sorge für das passende Outfit
    Auf der Messe

    Endlich auf der Jobmesse: Wie verhalte ich mich richtig?

    Auf der Jobmesse selber kommt es vor allem darauf an, dass du dich optimal und im besten Licht präsentierst. In passender und branchenüblicher Kleidung kannst du bereits auf den ersten Blick bei deinen Gesprächspartnern punkten. Im Idealfall kannst du einen kompletten Terminplan abarbeiten und dich somit von Unternehmen zu Unternehmen durch die Messe bewegen.

    Bei den einzelnen Gesprächen solltest du dich möglichst gut präsentieren. Das bedeutet, dass du dir im Vorfeld nochmals kurz alle relevanten Informationen des jeweiligen Unternehmens durchliest, um vor jedem Termin optimal vorbereitet zu sein. Stelle im Gespräch wichtige und für dich relevante Fragen und scheue dich nicht dabei Notizen zu machen. Diese dienen dir zur Nachbereitung der Jobmesse und bieten oftmals hilfreiche Informationen zur weiteren Kontaktaufnahme.

    Präsentiere dich auf der Jobmesse so gut wie möglich

    © rcfotostock - Fotolia.com

    Achte darauf, dass du dir zwischen den einzelnen Terminen genügend Zeit lässt. Hetze also nicht durch die Jobmesse, sondern nutze die Zeit, um dich auf jedes Gespräch umfassend vorzubereiten. Manchmal sind weniger Gespräche mit höherer Informationsdichte einfach wichtiger als nur die pure Zahl der Termine.

    Checkliste für die Zeit auf der Jobmesse

    • Arbeite deinen Plan ab
    • Präsentiere dich so gut wie möglich
    • Stelle relevante Fragen
    • Mache dir Notizen

    Nachbereitung

    Die Jobmesse nachbereiten: Hier entscheidet sich der Erfolg

    Nach der Jobmesse beginnt die eigentliche Arbeit. Setze dich hin und sieh dir deine Notizen an. Schreibe die Notizen ins Reine und versuche diese so gut wie möglich zu strukturieren. Wo gab es noch weitere Fragen, welche Informationen kann ich als Aufhänger für eine weitere Kontaktaufnahme nutzen und wie schätze ich meine Chancen bei den einzelnen Unternehmen ein? All diese Fragen solltest du dir an diesem Punkt stellen.

    Spätestens zwei Tage nach der Messe solltest du mit den Unternehmen beziehungsweise den zuständigen Personalern Kontakt aufnehmen. Nutze eine E-Mail, einen Brief oder auch einfach Xing, um dich für das Gespräch zu bedanken und nochmals dein Interesse am Unternehmen zu bestärken. Nutze deine Notizen, um auf die dir besonders wichtigen Punkte des Gespräches Bezug zu nehmen und somit dein Interesse am Unternehmen zu verdeutlichen.

    Alle relevanten Punkte zur Nachbereitung

    • Schreibe alle Notizen ins Reine
    • Recherchiere Kontaktdaten nach
    • Halte Kontakt zu allen relevanten Unternehmen
    06/2017

    Das könnte dich interessieren

    So gelingt der Berufsstart

    Neben dem direkten Berufseinstieg, gibt es noch andere Möglichkeiten ins Arbeitsleben zu starten. Alles dazu und wie du die ersten 100 Tage im neuen Job meisterst, lernst du hier ...

    Tipps für eine überzeugende Initiativbewerbung

    Mit Bewerbungen auf ausgeschriebene Stellen erhieltest du bisher nicht die gewünschte Resonanz? Dann nimm die Sache selbst in die Hand...

    Starte deine Zukunft jetzt!

    Du hast dein Studium beendet und möchtest nun endlich durchstarten? Dann erfahre hier alles über die attraktivsten Arbeitgeber und finde deinen Traumjob.

    Deutschlands Top-Arbeitgeber

    Linde

    Lerne den Top-Arbeitgeber des Monats kennen und erfahre welche Karrierechancen Linde dir bietet!