trendence Graduate Barometer 2013 - Business Edition

Zwischen September 2012 und Februar 2013 wurden über 14.500 abschlussnahe Studierende der Wirtschaftswissenschaften zum Thema Berufseinstieg und über die für sie attraktivsten Arbeitgeber befragt. Hier die wichtigsten Ergebnisse:

Automobilbranche an der Spitze

Könnten Deutschlands Wirtschaftsabsolventen sich ihren ersten Arbeitgeber aussuchen, wür­den sie am liebsten bei Automobilherstellern anfangen. Audi führt seit Jahren die Liste der Wunscharbeitgeber an, BMW und Volkswagen konnten in diesem Jahr prozentual deutlich zulegen und ihre Beliebtheit steigern. Beiden Automobilherstellern gelingt es, auch immer mehr Frauen von sich zu überzeugen.

Sorgen müssen sich Banken und Unternehmensberatungen: Auch 2013 landet kein Unternehmen dieser Branchen in den Top 10 der Wunscharbeitgeber. Ein Job bei der Deutschen Bank reizt nur noch 3,9% der Wirtschaftsabsolventen (Rang 15), McKinsey fährt mit Rang 19 das schlechteste Ergebnis in zehn Jahren ein.

» das gesamte Arbeitgeber-Ranking sehen Sie hier

Große Unterschiede bei Gehalts­erwartungen

Frauen treten mit niedrigeren Erwartungen an als ihre männlichen Kommi­litonen. So erwartet eine Absolventin mit Wirtschafts­abschluss heute nur rund 800 € mehr als vor zehn Jahren, nämlich 41.000 €. Im selben Zeitraum stieg die durchschnittliche Gehaltserwartung ihrer männlichen Kommilitonen um 4.200 € auf fast 47.000 €.

Jahr Erwartetes Jahresgehalt Frauen Erwartetes Jahresgehalt Männer
2010 39.500 € 45.100 €
2011 40.100 € 45.400 €
2012 40.200 € 46.000 €
2013 41.000 € 46.900 €

Kinderbetreuung (k)ein Thema

Unterschiedliche Erwartungen zeigen sich auch beim Thema Work-Life-Balance. Während die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bereits beim Einstieg eine große Rolle für Frauen spielt, ist das Thema für männliche Berufseinsteiger weniger wichtig. Mehr als 50% der Frauen, aber nur 23% Männer wünschen sich Betreuungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz.

trendence Graduate Barometer - Top-Arbeitgeber Business

Wussten Sie, dass...

... 34,3% der Business-Studierenden auch in einem Unternehmen mit schlechtem Image arbeiten würden - wenn das Gehalt stimmt.

... rund 80% der Befragten vor allem flexible Arbeitszeiten mit guter Work-Life-Balance in Verbindung bringen.

... die Absolventen im Schnitt 5,6 Jahre in ihrem ersten Job verbleiben wollen.

Deutschlands Top-Arbeitgeber

ALDI SÜD Audi AVM Axel Springer Benteler Bertelsmann
Bilfinger BIOTRONIK Brose Capgemini Daimler DATEV DEKRA
Deutsche Bundesbank Dräger ENERCON Evonik EY Fresenius
Hella Henkel IBM Jenoptik KPMG Krones
Lidl Lufthansa Technik MAN Munich Re Otto Bock Porsche PwC
Software AG Sparkassen Finanzgruppe Unilever Volkswagen Carl Zeiss ZF Friedrichshafen